NEWS

FESTIVAL 2012

Liebe Festivalbesucher, geschätzte Freunde des Kurzfilms,
 

zum sechsten Mal präsentieren die kurzfilmfreun.de das Europäische Kurzfilmfestival Köln UNLIMITED erstmalig als LIMITED EDITION. Aufgrund der verspäteten Möglichkeit des Maßnahmebeginns und Verknappung des Budgets, konnten wir uns einem europäischen Wettbewerb nicht mehr angemessen widmen und haben uns daher auf eine nationale Ausrichtung fokussiert. Somit konkurrieren 28 jüngste Produktionen im Deutschen Wettbewerb, die aus über 400 Einreichungen ausgewählt wurden. Die Jury, Karin Laub, Nicol Weegmann, Olaf Hirschberg und Oliver Schwabe werden drei Preisträger auswählen und das Publikum vergibt einen weiteren Preis.

Weitere Highlights erwarten sie in unseren Sonderprogrammen
In Zusammenarbeit mit Lidia Kämmerlings vom Polnischen Institut Düsseldorf präsentieren wir das Programm new polish shorts mit herausragenden Animations- und Dokumentarfilmen. Weiterhin im Programm ist unser Latenight Spezial Böses Zeug, das seelische und gesellschaftliche Abgründe facettenreich, gruselig bis komisch bebildert.

Auch 2012 haben wir besondere Gäste eingeladen. Zum einen entrückt uns der Berliner Regisseur Karl Kels mit seinen Dokumentarfilmen in die Konzentration des Augenblicks und Timo Schierhorn gibt Einblick in seine Clipkunst im Programm Hamburger Spule.

Nicht zuletzt sind Kinder und Jugendliche als zuschauender und kreativer Nachwuchs in unserem Fokus. In Kooperation mit Cinepänz zeigen wir Kurzes für Kurze und 8tung! und veranstalten wieder einen Workshop für Kinder in den Animationsstudios der KHM (Kunsthochschule für Medien). Diesmal mit den wunderbaren Filmemachern Kyne Uhlig und Nikolaus Hillebrand (niky-bilder) unter dem Motto TrickfilmExperimente für Kinder.

Insbesondere möchte ich sie auf unseren abschließenden Veranstaltungsabend am Sonntag im Filmforum hinweisen: Um 17 Uhr zeigen wir Filme und Videos aus der Sammlung des Museum Ludwig, die Kuratorin Dr. Barbara Engelbach im Programm Kunstreferenzen im Bewegtbild mit der Frage „Was will die Kunst vom Film“ zusammengestellt hat.

Anschließend laden wir sie herzlich zu unserer Preisverleihung ein, bei der ich mit meinen geschätzten Kollegen, Silke Räbiger (IFFF Dortmund/Köln) und Lars Henrik Gass (Internationale Kurzfilmtage/Oberhausen), über die Perspektive der Festivals in Köln sprechen werde und der VDFK auch seinen Kurzfilmpreis vergeben wird.

Ich freue auf inspirierende Festivaltage mit ihnen und danke allen Förderern, Partnern und meinem wunderbaren Team für ihre Kompetenz und Treue.


Marita Quaas
Festivalleiterin